News — Training RSS



H-YPE #9 - Krafttraining zur Verletzungs-prophylaxe beim Fußball

  Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass spezifisches Krafttraining Verletzungen vorbeugen kann. Leider haben mich vielzählige Verletzungen auf meinem Weg begleitet. Dabei geht es vielen Fußballern so, denn kaum eine andere Sportart hat mit derartigen Ausfallzeiten zu kämpfen wie der Fußball.  Eine Statistik der Bundesligasaison 2017/2018 hat folgendes ergeben: Verletzung Nr. 1 – Oberschenkel (überwiegend Muskelfaserrisse im hinteren Oberschenkel) Verletzung Nr. 2 – Knie Verletzung Nr. 3 – Sprunggelenk Doch was ist der Grund? Dysbalancen mangelnde Flexibilität Instabiles Kniegelenk zu schwache Oberschenkelrückseite fehlende Kraft und Muskelmasse suboptimale Regeneration All diese Punkte können durch ein intelligentes Krafttraining behoben werden. Deine gesamte Muskulatur wird gestärkt, dein Körper wird leistungsfähiger, belastbarer und somit verletzungsresistenter. Die 3 häufigsten Verletzungen, wie in der Grafik...

Weiterlesen



H-YPE #3 Methoden zur Verbesserung Deines Trainings

1. Range of Motion Range of Motion (ROM) ist ein Training mit einer vollständigen Bewegungsamplitude. Viele trainierenden führen ihre Übungsausführung lediglich zur Hälfte ihres eigentlichen Bewegungsumfanges aus. Aus biomechanischer Sicht hat ein vollständiger Bewegungsradius zur Folge, dass mehr Arbeit verrichtet werden muss. Dementsprechend ist die Muskulatur und die aufzuwendende Energie einem erhöhten Reiz ausgesetzt. Zudem wird durch ROM der Muskel maximal gedehnt. Eine Verbesserung der Flexibilität ist die Folge. Somit hat dies nicht nur einen positiven Effekt auf die Muskulatur, sondern auch auf die Faszien, Bänder, Knochen und Knorpel. 2. Tempo Eingeschränkte Übungsausführung ist ein Merkmal, welches häufig zu sehen ist. Hinzu kommt, dass das Tempo einer Ausführung meist bei 2-3 Sekunden liegt. Betrachtet man hierbei die Zeit unter Spannung...

Weiterlesen